Momentan hat die coronabedingte Schließung keine Einflüsse auf die Beiträge.

Nach aktuellem Recht dürfen wir die Beiträge nicht aussetzen: Nach Vereinsrecht ist der Mitgliedsbeitrag nicht an Verfügbarkeit oder Inanspruchnahme von Gegenleistungen gekoppelt. Nach unserer Satzung hat nur eine Mitgliederversammlung die Macht, die Beiträge festzulegen. Wir vom Vorstand sind verpflichtet diese beschlossenen Beiträge einzufordern.

Der Landessportverband empfiehlt evtl. anfallende Überschüsse durch geringere Mitgliedsbeiträge in der Zukunft auszugleichen. Beschließen hierüber müsste wiederum eine Mitgliederversammlung.

Ich verstehe, falls das insbesondere bei gerade länger anhaltenden Maßnahmen eine schwache Aussicht wäre.

Ich hoffe auf weitere Gesetze, die das Thema angehen könnten. Wir sind in Austausch mit den übergeordneten Sportverbänden, die das Thema bei der Politik auf die Tagesordnung bringen können.
Bitte habt etwas Geduld.